Tierhilfe-Moskito - Tiere kennen keine Grenzen

 

 

 

 

 

Rüde " Almo "

ein toller Familienhund

 

aktualisiert am: 26.08.2017

 

Steckbrief:

 

Name: Almo

Geschlecht: männlich kastriert

Rasse: vermutlich Labrador-Schäferhund-Mix

Alter: ca. 5-6 Jahre

Größe: 66 cm

Im Tierasyl Spas Varazdin Kroatien: seit 2014

 

 

Almo ist ein wunderschöner Hundemann, der schon viel zu lange im Asyl auf seine Entdeckung und sein eigenen Zuhause wartet.

Wir wissen nicht, warum der freundliche Rüde immer übersehen wird. Almo ist kein kleiner Schoßhund, er ist ein sanfter Riese, der die Nähe zu Menschen genießt und sein Herz verschenken will.

 


Die Mitarbeiter beschreiben Almo als einen sehr lebensfrohen, lieben und freundlichen Hundemann. Der freudig seinen Pfleger entgegen kommt und gestreichelt und geliebt werden möchte.
 
Doch nun nach einigen Jahren im Tierasyl fängt Almo an sich auf zu geben. Er ist zwar ein großer stattlicher Hundemann, aber mit einem sensiblen Wesen.
Er leidet im Asyl und ist unglücklich. Das leben im Asyl auf engsten Raum mit ca. 400 Artgenossen stresst ihn sehr. Stressbedingt erkrankte Almo im Frühsommer 2017 an Demodikose. Dies ist ein eigentlich leicht zu behandelnder Milbenbefall, der häufig bei älteren Hunden mit geschwächten Immunsystem auftritt.
 
Almo befindet sich in tierärztlicher Behandlung. Die Heilung verläuft rasch und gut. Dennoch bestätigt der Tierarzt das der sensible Hund stressbedingt ein gestörtes Immunsystem hat und das diese Art Milbenbefall jeder Zeit wieder auftreten kann. Nur eine Adoption und ein sicheres geborgenes Zuhause könnte den Hund auf dauer Heilen.

 

 

  

 

Almo ist ein toller Familienhund. Kinder der neuen Familie sollten wegen seiner Größe nicht zu klein sein. Da er den Umgang mit Kleinkindern nicht kennt und etwas grobmotorisch in seiner Liebesbekundung manchmal wirkt. So ab 10 Jahre sollte aber kein Problem sein.

 

Mit Artgenossen versteht sich Almo sehr gut. Nur Katzen sollten nicht im neuen Zuhause leben.

 

Ob Almo stubenrein ist, können wir nicht sagen. Da dies im Asyl nicht möglich ist den Hunden dies bei zu bringen. In der Regel aber lernen die Hunde das sehr schnell. An der Leine läuft Almo ganz gut mit, ist aber sicherlich noch ausbaufähig.

 


 

Wir suchen für Almo aktive Menschen, die ihm mit Liebe und viel Geduld die schönen Seiten des Lebens zeigen, welcher er bisher nicht kennenlernen durfte. Nach den vielen Jahren des wartens scheint er die Hoffnung aufzugeben von seinen Menschen entdeckt zu werden.

Aber vieleicht sind Sie ja die Person, die ihm sein Hundelächeln wieder gibt.

 

Almo ist komplett geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert.

 

Auch die Hunde aus dem Asyl werden grundsätzlich nur mit Vorbesuch und Schutzvertrag vermittelt. Die Schutzgebühr beträgt 300 € + 20 € Traces und Transportpauschale.

 

Wenn Sie nun mehr über Almo wissen möchten oder Interesse an einer Adoption des sanften Riesen haben melden Sie sich bei unserem Partnerverein "Lesika-Hundehilfe Varazdin e.V."

bei Frau Alina Reichelt unter

 

areichelt@web.de

 

 


 

"Klick" hier für´s Kontaktformular.

 

Counter

(aktueller Zähler)

Tierhilfe-Moskito Private Tierschutzorganisation  |  webmaster@tierhilfemoskito.de © Copyright 2008
Besucherzähler
Vielen Dank für Ihren Besuch!